Gold gets dug out of the ground in Africa, or someplace. Then we melt it down, dig another hole, bury it again and pay people to stand around guarding it. It has no utility. Anyone watching from Mars would be scratching their head.”
Warren Buffett

Warren Buffett kauft Barrick Gold Minenaktien

Warren Buffett hat über Jahrzehnte keine positive Meinung zum Thema Gold gehabt. Das oben abgebildete Zitat beschreibt dies auf süffisante Weise. Warrens Anlagegrundsätze basieren auf Investitionen die langfristig einen Cash Flow und Wertsteigerungen mit sich bringen.

Die Finanzindustrie als auch der ein oder andere Makroinvestor wie Ray Dalio setzen jedoch in den Portfolios ihrer Kunden auf den Rohstoff Gold mit dem Ziel, einen sogenannten Hedge („Absicherung“) für inflationäre Entwicklungen aufzubauen. In Deutschland gibt es hierfür gerade als Beimischung von Portfolios das „XETRA“-Gold, ein ETC (Exchange-traded Commodity). Dies ist ein verbrieftes Wertpapier, wonach sich ein Anleger den Gegenwert in Gold ausliefern kann.

Warren Buffett hat jetzt kürzlich in Q2-2020 Aktien des Goldförderers Barrick Gold über seine Investmentholding Berkshire Hathaway gekauft. Jetzt spekulieren die gesamte Investmentwelt und insb. auch die Medien, wie zu diesem Sinneswandel gekommen ist.

Jedoch müssen in diesem Zusammenhang erstmal die Fakten auf den Tisch gelegt werden:

  1. Es handelt sich bei dem diesem Engagement um den Kauf eines Unternehmens und nicht um physische Rohstoffe.
  2. Die Finanzkennziffern von Barrick Gold passen in das klassische Beuteschema von Warren Buffett.
    Link zu den Finansdaten bei GuruFocus.com: https://www.gurufocus.com/stock/GOLD/summary
  3. Berkshire hat von Barrick Gold ~20,9 Mio. Aktien gekauft. Der Kaufwert liegt hier bei ungefähr 520 Mio. USD.
  4. Die Position Barrick Gold nimmt in dem Gesamtportfolio (Direkt- und Minderheitsbeteiligungen) weniger als 0,3 % ein!

Barrick Gold Aktien von Warren Buffett
Bildquelle: guruFocus.com

Warren Buffett ist dafür bekannt, dass er nicht immer nur große Deals betreibt, sondern auch ab und zu kleine Wetten in sein Depot legt. Dies scheint hier der Fall zu sein. Daneben gehen Beobachter auch davon aus, dass diese Deals nicht von Warren Buffett oder seinem engen Geschäftspartner Charlie Munger selbst betrieben wurden. Vielmehr scheinen die potenziellen Nachfolger Gregory Abel und Ajit Jain hier aktiv geworden zu sein.

In einer der letzten Jahresberichte hat Warren Buffett genau auf diesen Umstand hingewiesen, dass Abel und Jain bis zu einem bestimmten Volumen eigenständig agieren können. Die großen Deals obliegen jedoch weiterhin Warren und Charlie.

Mit den jetzt vorliegenden Informationen sieht es mehr danach aus, dass Barrick Gold eine kleine Wette im riesigen Beteiligungsportfolio von Berkshire Hathaway darstellt.

Daher sollte man für sich selbst die Karten so legen, ob gerade ein Unternehmen wie Barrick Gold zum eigenen „Circle of Competence“ gehört. Nur dann ist der notwendige Zeitaufwand für eine sachlich Analyse und Due Dueligence für einen möglichen Kauf gerechtfertig.

In diesem Video schildere ich noch meine Sicht auf die mediale Diskussion rund um Warren Buffetts Kauf von Barrick Gold. Zusätzlich gebe ich hier noch ein kurzes Update zu seinem aktuellen Depot.

Happy Investing!

as

Weiterführende Links:

Xetra Gold wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Xetra-Gold

Berkshire Hathaway Quartalsbericht: Q2-2020 Bericht